Vorträge Frühling 2020

Montag, 23. März, 2020   19.30 Uhr    Cinewil   Wil

Wer in der Demokratie schläft, kann in der Diktatur aufwachen

Prof. Dr. Franz Alt

Die Brexit-Abstimmung ist ein Musterbeispiel. Junge waren mehrheitlich gegen den Brexit, doch sie gingen nicht zur Abstimmung. In vielen Demo­kratien gewinnen Populisten an Zustimmung, weil die Demokraten schlafen, und ihre Wähler aus dem Auge verlieren. Was kann man gegen Orban, Trump und Erdogan unternehmen, und ist die Demokratie noch zu retten? 

Montag, 30. März, 2020   09.00 Uhr    Cinewil   Wil

Chemotherapie heilt Krebs, und die Erde ist eine Scheibe

Lothar Hirneise

Seit über 20 Jahren bereist Lothar Hirneise die Welt auf der Suche nach den erfolgreichen Krebstherapien. Er klärt Menschen auf, dass es mehr gibt als Chemotherapie und Bestrahlung. Sein 3E-Programm beruht auf der Auswer­tung der Krankengeschichten von Tausenden von Menschen, die Krebs in einem späten Stadium überlebt haben. Er zeigt auch, wie gross der Einfluss von richtiger Ernährung und Entgiftung ist. 

6. April, 2020   19.30 Uhr    Stadtsaal   Wil

Machtwechsel auf der Erde 

Vom waagrechten zum senkrechten Weltbild

Silke Schäfer

Wir leben in einer Umbruchzeit, in der viel Vertrautes durch Neuartiges ersetzt wird. Was gestern als unumstösslich galt, wird heute in Frage gestellt. Der technische Fortschritt unterstützt dies noch. Die Astrologin Silke Schäfer er­klärt die universellen Zyklen und Gesetze, die dahinter stehen und zeigt auf, wie wir diese zum Nutzen für uns alle einsetzen können.

Montag, 20. April, 2020   09.00 Uhr    Cinewil   Wil

Was bedeutet die Annexion der Krim bzw. die Vereinigung der Krim mit Russland?

Historische und politische Hintergründe

0lga Tschernychova

Als 2014 die russische Föderation die Halbinsel Krim von der Ukraine annek­tierte, ging ein Sturm der Entrüstung um die Welt. Doch wie kam es zu diesem Schritt? Frau Tschernychova zeigt die wechselvolle Geschichte der Krim auf, erklärt Hintergründe und bietet Einblick in die Sicht der Menschen vor Ort. 

Montag, 20. April, 2020   19.30 Uhr    Cinewil   Wil

Perestroika und ihre Folgen aus russischer Sicht

Warum Gorbatschow in Russland nicht so beliebt ist

0lga Tschernychova

Anfangs der 90er Jahre brach die Sowjetunion zusammen, der Westen jubi­lierte. Der kalte Krieg schien beendet, ein System schien gesiegt zu haben. Doch was bedeutete dies für die Menschen in diesen Ländern? Welche Aus­wirkungen dieses Umbruchs sind bis heute präsent? Die russische Historikerin Olga Tschernychova schildert solche Aspekte dieses weltpoliti­schen Grossereignisses aus ihrer Sicht. 

Montag, 27. April 2020 09.00 Uhr     Cinewil   Wil

Klimawandel / Extremwetter/ Treibhauseffekt 

Wahrheit oder alles Übertreibung?

Prof. Dr. Werner Kirstein

Seit über 30 Jahren wird mit dem Klimawandel gedroht. Was steckt tatsächlich dahinter, und wie hoch ist der Einfluss von C02 auf die Temperaturschwan­kungen? Welche Rolle spielen Politik und Medien in der ganzen Klima­diskussion? Erfahren wir die Wahrheit oder stehen andere Interessen im Vordergrund? Prof. Kirstein arbeitet seit über 40 Jahren auf dem Gebiet der Klimavariabilität und ist ein absoluter Kenner dieses Themas. 

Montag, 4. Mai 2020  09.00 Uhr    Cinewil   Wil

Israelisch-palästinensischer Konflikt oder: Demokratie ohne funktionierende 4. Gewalt 

Andreas Zumach

Führt der relative Abstieg einer alten und der Aufstieg einer neuen Weltmacht notwendig zu einer militärischen Auseinandersetzung? So wie das in der Ge­schichte schon häufig der Fall war? Wird die relevanteste Verschiebung der geopolitischen Konstellationen seit Ende des Zweiten Weltkrieges auch die damals geschaffene Weltordnung zerstören? Wie sollte sich Europa in dem eskalierenden Konflikt zwischen Washington und Peking verhalten? 

Montag, 18. Mai 2020   09.00 Uhr    Cinewil   Wil

Klimawandel, Energie- und Wasserverknappung 

Drillinge des 21. Jahrhunderts

Prof. Heinz Wanner 

Heinz Wanner (Uni Bern) zeigt am Beispiel des wichtigen Energieaustausches zwischen dem Aquator und den Polen, dass und wie die Erde ihre Biosphäre für die sie bewohnenden Organismen bewohnbar halten kann. Er zeigt auch die Ursachen der langfristigen Klimaschwankungen auf, und geht zudem der Frage nach, wie weit wir Menschen auf das Energiegleichgewicht der Erde einwirken. Dabei weist er auch auf die Komplexität der globalen zusammenhänge hin. 

Montag, 25. Mai 2020  19.30 Uhr   Cinewil   Wil

China - der unbekannte Gigant

Was ist das Besondere an diesem Player?

Prof. Patrick Ziltener 

Um China zu verstehen, muss man eine langfristige Perspektive einnehmen. China als 'zentraler Staat' der Welt ist über viele Jahrhunderte nie mit einem anderen Staat in Kontakt gekommen, der so gross, politisch komplex oder so technologisch fortgeschritten war wie es selber. 150 Jahre lang rang China um eine politische wie wirtschaftliche Neuorganisation und Neuausrichtung. Im 21. Jahrhundert ist China als Weltmacht zurück und hat den Umbau der Welt um sich herum begonnen. 

Newsletter abonnieren

Vielen Dank unseren Sponsoren!

Kontakt:

Impuls-Forum

Vogelherdweg 8

9500 Wil

T: 071 940 02 48

E: info@impuls-forum.ch

© 2020 by impuls-Forum